Wirtschaftskanzlei K i r s c h & C o l l . Unternehmensberatungen Bayreuth/Goldkronach
Wirtschaftskanzlei  K i r s c h  &  C o l l .Unternehmensberatungen Bayreuth/Goldkronach

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Fördermöglichkeiten und Neuigkeiten aus Wirtschaft & Recht:

Fördermittel durch das Vorgründungs- u. Nachfolgecoachingcoaching Bayern



 

Das Vorgründungs- und Nachfolgecoaching bayern richtet sich an einzelne Existenzgründer mit Hauptwohnsitz in Bayern und ein Gewerbe im Vollerwerb gründen wollen. Zudem sind Unternehmensnachfolger/innen förderbar, die ein bereits in Bayern ansässiges Unternehmen übernehmen wollen. Die Beantragung der Förderung ist zwingend vor Aufnahme der Tätigkeit vorzunehmen.


Unternehmen in den alten Bundesländern erhalten 70 Prozent des maximal förderfähigen Tageshonorars von 800,00 EUR. Die Anzahl der Tagewerke richtet sich nach dem bewilligten Vorhaben und kann bis zu maximal zehn Tager betragen.

 

Der Zuschuss beträgt höchstens 5.600,00 Euro.

 

Beratertagessätze und Anzahl der Tagewerke sind frei verhandelbar, der max. Vertragswert (Bemessungsgrundlage) darf jedoch 8.000,00 EUR nicht überschreiten. Die max. Zuschusshöhe pro Tag beträgt 560,00 EUR. Förderfähig sind Coaching- und Beratungsmaßnahmen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen eines Unternehmens, die innerhalb von drei Monaten nach Zusage abgeschlossen und abgerechnet sind. Mehrwertsteuer und Fahrtkosten sind nicht zuschussfähig.

 

KIRSCH & COLL. Unternehmensberatung

 

Die KIRSCH & COLL. Unternehmensberatung ist seit Jahren erfolgreich im Gründercoaching tätig und unter anderem auch in der KfW-Beraterbörse gelistet.

 

---

 



Gründungszuschuss

Für Gründerinnen und Gründer, die Anspruch auf Arbeitslosengeld haben.

Ziel des Gründungszuschusses ist:

  • die Förderung von Unternehmensgründungen durch Arbeitslose
  • eine neue kombinierte Förderung, die  als konditionierte Pflichtleistung ausgestaltet werden soll und in einer  ersten Förderphase den Lebensunterhalt und die soziale Sicherung der Gründer sicherstellen soll und in einer zweiten Förderphase nur noch den  Sozialversicherungsschutz beinhaltet.

Im Einzelnen:

  • Gründer sollen künftig zur Sicherung des Lebensunterhaltes in der ersten Phase nach der Gründung einen Zuschuss in Höhe ihres individuellen Arbeitslosengeldes für sechs Monate erhalten nur sozialen Absicherung wird in dieser Zeit zusätzlich eine Pauschale von 300,00 Euro gezahlt, die es den Gründern ermöglicht, sich freiwillig in den gesetzlichen Sozialversicherungen abzusichern
  • In einer zweiten Förderphase soll dann nur noch für neun Monate die Pauschale für Sozialversicherung gezahlt  werden gefördert wird nur, wer auch tatsächlich arbeitslos ist. Ein direkter Übergang aus einem bestehenden Beschäftigungsverhältnis in die selbständige Erwerbstätigkeit unter Mitnahme des Zuschusses wird damit vermieden
  • Um Kosten zu reduzieren und Anreize   für eine frühzeitige Gründung zu setzen, soll nur noch gefördert werden, wer noch über einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen verfügt
  • Grundlage für die Förderung soll weiterhin die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über die  Tragfähigkeit eines Gründungsvorhabens sein. Zusätzlich müssen die Gründerder BA ihre persönliche und fachliche Eignung darlegen, um eine Förderung  zu erhalten.

---

 

Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über Tragfähigkeit der Existenzgründung (sog. Tragfähigkeitsbescheinigung)

 



Für die Gewährung des Gründerzuschusses ist eine so genannte Stellungnahme einer fachkundigen Stelle - das sind z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater - über die Tragfähigkeit der Existenzgründung vorzulegen.

 

KIRSCH & COLL. Unternehmensberatung

 

Die KIRSCH & COLL. Unternehmensberatung ist seit Jahren erfolgreich im Gründercoaching tätig. Diese fachkundige Stellungnahme bescheinigen wir und sind gegebenenfalls auch gerne bei der Erstellung der dazu erforderlichen betriebswirtschaftlichen Unterlagen behilflich.

---

Darlehensgewährungen und Zuschüsse

 

Hier werden auf Bundes- und Landesebene verschiedenste Möglichkeiten und Kombinationen geboten, deren Bewilligung im Einzelfall geprüft werden muss.

---